Laskerjahr 2018

Erstellt am: 29.11.2017

2018 feiert die gemeinnützige Emanuel Lasker Gesellschaft e.V. (ELG) zusammen mit dem Weltschachbund FIDE, dem Deutschen Schachbund und vielen Förderern und Partnern weltweit das 150. Geburtsjahr ihres Namensgebers Dr. Emanuel Lasker. Zu seinen Ehren lobt die ELG verschiedene Preise aus, auf die wir im folgenden Beitrag hinweisen möchten.

Ausschreibung für den Laskerpreis für Schachkarikaturen „Schach für alle/Chess4all"

Um das Laskerjahr 2018 würdig zu begehen, lobt die Emanuel Lasker Gesellschaft hiermit einen Preis für Karikaturen zum Thema „Schach für alle/Chess4all“ aus. Prämiert werden zum einen die besten drei Werke, die sich in satirischer und humorvoller Weise mit dem Stilmittel der Karikatur diesem Thema widmen. Das Preisgeld verteilt sich dabei wie folgt:

1. Preis 1.000,- €, 2. Preis 500,- €, 3. Preis 300,- €.

Zudem sollen aus den Einsendungen noch einschließlich der Preisträger bis zu 128 Werke ausgewählt werden, die dann allesamt ab 2019 zusammen mit anderen Beiträgen zu Lasker und Schach in einem Sonderband veröffentlicht werden sollen, der im Auftrag der Emanuel Lasker Gesellschaft e.V. herausgegeben werden soll. Die weiteren 125 ausgewählten Werke werden ab Herausgabe des Sonderbandes mit jeweils 50,- € vergütet.

Verfahren/Teilnahme

Die Werke werden von dem Vorstand der Emanuel Lasker Gesellschaft e.V. in geheimer Abstimmung ausgewählt. Einsendeschluss ist der 30. September 2018. Die Preisträger werden bei der nächsten Mitgliederversammlung der ELG am 10. November 2018 bekanntgegeben.

PDF iconausschreibung_fuer_den_laskerpreis_fuer_schachkarikaturen.pdf

Sonderpreise Lasker 2018 und Viktor 2018 „Schach für alle/Chess4all“

Die ELG möchte im Andenken an Dr. Lasker und ihr 2017 verstorbenes Ehrenmitglied Viktor Kortschnoi besondere Leistungen schachkultureller und schachsportlicher Art mit eigenen Trophäen ehren.

Die acht „Lasker 2018“ werden an Einrichtungen oder Personen verliehen, die sich in besonderer Weise um die Förderung des Schachs als Kultur- und Bildungsgut verdient gemacht haben. Vorschläge können ab sofort an die ELG per E-Mail (info@lasker-gesellschaft.de) gerichtet werden. Die Preisträger werden in geheimer Abstimmung vom Vorstand der ELG ausgewählt und ab Beginn der Veranstaltungen im Dezember 2017 sukzessiv bekannt gegeben.

Schachsportlich sollen acht „Viktor 2018“ für besondere Turniererfolge verliehen werden. Damit möchte die ELG auf besondere Weise an die kämpferischen Leistungen von Viktor Kortschnoi erinnern, der in würdiger Nachfolge nach Lasker Schach im wahrsten Sinne des Wortes „gelebt“ und dem das Schach so viel zu verdanken hat. Da das Schachleben in Deutschland sehr vielfältig ist, können nicht alle Ereignisse einbezogen werden. Sicher hätten noch weitaus mehr Sieger diese Auszeichnung verdient. Die acht „Viktor 2018“ werden für folgende Erfolge ausgelobt: 

Je einen Viktor erhalten die Sieger der Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren in 2018. Je einen Viktor erhalten die Sieger der Supergroßmeisterturniere in Baden-Baden und Dortmund. Einen Viktor erhält der beste Spieler der Bundesligasaison 2017/2018 der Herren. Einen Viktor erhält die Siegerin des German-Frauen-Masters 2018 in Dresden. Je einen Viktor erhalten die Sieger der 1. Schachmeisterschaft für Mathematiker und Wissenschaftler und der 1. Schachmeisterschaft für Künstler, Kunsthistoriker und Verleger.

PDF iconsonderpreise_lasker_2018_und_viktor_2018.pdf

Webseite Emanuel Lasker Gesellschaft



Über den Autor

Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. In grauer Vorzeit bloggte er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de.