Bundesliga-Endrunde: Ab sofort fürs große Blitzturnier anmelden

Erstellt am: 07.12.2019

Die Klingen mit der Weltklasse kreuzen, eine solche Gelegenheit bietet sich Normalsterblichen nicht häufig. Das Emanuel-Lasker-Blitzturnier am 2. Mai in Berlin repräsentiert eine solche Gelegenheit. Wer einen der 400 Startplätze ergattert, der mag zum Abschluss der Bundesliga-Endrunde in Berlin einen Gegner aus der 2700-Elo-Riege serviert bekommen. Wir raten: anmelden, und das möglichst bald.

Die Schachfreunde Berlin, traditionell Organisatoren der Endrunde, haben jetzt die Website des dreitägigen Schachfests vom 30. April bis 2. Mai 2020 auf den allerneuesten Stand gebracht. Schon ein halbes Jahr, bevor es losgeht, sind die Details des Programms ersichtlich. Und, wichtig für diejenigen, die nicht nur zuschauen, sondern auch selbst spielen wollen: Die Anmeldung fürs große Blitzturnier ist ab sofort möglich. 
 
Gleiches gilt für die Übernachtung. Wer über die offizielle Website der Endrunde bucht, bekommt sein Zimmer im Maritim proArte zum Vorzugspreis – und erlebt viele der mitspielenden Großmeister schon zum Frühstück. Fast alle Teams mit insgesamt mehr als 100 GM sind im offiziellen Hotel der Endrunde untergebracht.
 
Fabiano Caruana gewann das Blitzturnier 2019 || Foto: Bundesliga-Endrunde
Fabiano Caruana gewann das Blitzturnier 2019 || Foto: Bundesliga-Endrunde
 
Das dreitägige Schachfest in Berlin beginnt am Donnerstag, 30. April, um 16 Uhr mit der 13. Runde der Bundesliga und der 9. Runde der Frauen-Bundesliga. Tags darauf um 14 Uhr folgen die 14. bzw. 10. Runde. Der Schachsamstag, 2. Mai, beginnt um 10 Uhr mit den finalen Runden von Bundesliga und Frauen-Bundesliga. Wenn die Meister feststehen und die Sieger gekürt sind, folgt um 18.15 Uhr das große, internationale Blitzturnier.
 
Alle Infos und Anmeldung auf der Seite der Bundesliga-Endrunde 2020

Über den Autor

Bild des Benutzers Conrad Schormann

Conrad Schormann, gelernter Tageszeitungsredakteur, betreibt in Überlingen am Bodensee ein Büro für Redaktion und Kommunikation. Beruflich hilft er Unternehmen, Verbänden oder Parteien bei der Außendarstellung. Ambitioniertes Schach hat er mangels Talent und Trainingseifer aufgegeben und auf Schach-Fan umgesattelt. Manchmal guckt er nicht nur zu, sondern schreibt auch noch darüber, in erster Linie auf seinem Blog, außerdem für ChessBase, die RochadeEuropa und die Schachbundesliga.