Abenteuer Europapokal: Viernheim sucht Unterstützer

Erstellt am: 28.08.2019
Gruppenbild mit Dame: Die Bundesligamannschaft des SC Viernheim

Schon im ersten Anlauf hat sich der SC Viernheim für den Europapokal qualifiziert. Antreten wollen sie, aber nicht in Bestbesetzung, sondern mit vielen Perspektivspielern und Talenten, damit diese internationale Schachluft schnuppern können. Weil der Verein alleine die Teilnahme nicht stemmen kann, hat er jetzt eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, initiiert von WGM Josefine Heinemann. Bis zum 10. September sollen mehr als 5.000 Euro gesammelt sein.

Als stärkster Aufsteiger jemals, angeführt von WM-Kandidat Shakhriyar Mamedyarov, waren die Viernheimer 2018/19 in der Bundesliga angetreten, um womöglich sogar ein Wort um die Deutsche Meisterschaft mitzureden. Für den Titel hat es nicht ganz gereicht, aber die Qualifikation für die Europäische Clubmeisterschaft (European Club Cup, ECC) vom 9. bis 17. November in Budvar, Montenegro haben die Viernheimer sich gesichert.

Nun machen sie mit einem Crowdfunding-Projekt auf sich aufmerksam. Wer spendet, der zahlt auf ein Treuhandkonto ein. Dort bleibt das Geld, bis das Projekt beendet ist. Sollte das Spendenziel nicht erreicht werden, bekommt der Spender das Geld zurück. Sollte es erreicht werden, was alle Beteiligten hoffen, werden die Viernheimer ihre Gönner mit einer Reihe von Prämien beglücken, von der Teilnahme an einem Großmeistersimultan über Trainingseinheiten bis zum einem VIP-Ticket für ein Bundesligawochenende.

U16-Weltmeisterin Mütsch würde Viernheim im Europapokal vertreten | Foto: Schachbund
U16-Weltmeisterin Mütsch würde Viernheim im Europapokal vertreten | Foto: Schachbund

Auf seiner Homepage hat der SC Viernheim ein "Spendometer" eingerichtet, das den Stand der Dinge anzeigt. Einige Mitspieler für den ECC stehen schon fest, für den Fall, dass die Viernheimer antreten: GM Konstantin Tarlev, GM Thal Abergel, IM Günther Beikert, WGM Josefine Heinemann, WIM Annmarie Mütsch und Stefan Martin.

Crowdfunding-Projekt des SC Viernheim

Homepage mit "Spendometer"



Über den Autor

Bild des Benutzers Conrad Schormann

Conrad Schormann, gelernter Tageszeitungsredakteur, betreibt in Überlingen am Bodensee ein Büro für Redaktion und Kommunikation. Beruflich hilft er Unternehmen, Verbänden oder Parteien bei der Außendarstellung. Ambitioniertes Schach hat er mangels Talent und Trainingseifer aufgegeben und auf Schach-Fan umgesattelt. Manchmal guckt er nicht nur zu, sondern schreibt auch noch darüber, in erster Linie auf seinem Blog, außerdem für ChessBase, die RochadeEuropa und die Schachbundesliga.