Alexander Berelowitsch

Titel: GM
  
ELO: 2576
  
Föderation: UA Ukraine
  
Saison: 2008/09
           
Bitte beachten Sie, dass die Berechnung der Gewinne und Verluste der Spieler nur Näherungswerte darstellen, da sie anhand der ELO der Spieler zu Saisonbeginn berechnet werden und der K-Faktor 10 angenommen wurde.
Verein Liga Elo-Ø Gegner Punkte Spiele % Elo-Perf. ELO +/-
SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 2469 6.5 11 59 2541 -6.4

Ergebnisse und Gegner

Spieltag Datum Ergebnis Titel Gegner ELO Nat. Verein
3 25.10.2008 1 : 0 IM 2451 NL SC Remagen Sinzig
4 26.10.2008 1 : 0 IM Dietmar Kolbus 2414 DE SG Trier
5 29.11.2008 0 : 1 GM 2608 CZ SV Werder Bremen
6 30.11.2008 1 : 0 IM Martin Zumsande 2411 DE SK Turm Emsdetten
7 12.12.2008 0.5 : 0.5 IM 2468 DE SF Katernberg
8 12.12.2008 0.5 : 0.5 IM Thies Heinemann 2490 DE Hamburger SK
9 14.12.2008 1 : 0 2328 DE SF Berlin 1903
10 31.01.2009 0 : 1 GM Peter Heine Nielsen 2662 DK OSG Baden-Baden
11 01.02.2009 0 : 1 GM 2574 HU SC Eppingen
14 28.03.2009 1 : 0 Vladimir Schilow 2410 DE SC Kreuzberg
15 29.03.2009 0.5 : 0.5 FM 2338 DE USV TU Dresden

Ergebnisse vergangener Spielzeiten

Saison Verein Liga Brett ELO Gegner-Ø Pkt. % Elo-Perf. ELO +/-
2017/18 Düsseldorfer SK 1914/1925 2. Liga West 3 2527 2441 6.5/9 72 2619 +9.1
2016/17 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 6 2520 2509 4/8 50 2509 -1.3
2015/16 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 10 2527 2557 5/11 45 2521 -0.3
2014/15 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 9 2531 2559 3.5/11 32 2414 -15.6
2013/14 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 10 2549 2526 6.5/12 54 2559 +1
2012/13 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 9 2565 2507 6/10 60 2587 +1.7
2011/12 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 10 2563 2522 6/10 60 2602 +4.1
2010/11 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 9 2574 2518 6/10 60 2606 +2.8
2009/10 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 10 2551 2503 9.5/13 73 2687 +21.1
2008/09 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 12 2576 2469 6.5/11 59 2541 -6.4
2007/08 SV Mülheim Nord 1. Bundesliga 8 2595 2502 5/10 50 2502 -13.1
2002/03 SK Turm Emsdetten 1. Bundesliga 5 2541 2571 7.5/15 50 2571 +6.5
Gesamt251872/130552562+9.6

Bildarchiv

Verwandte Artikel

24. Apr 2016

Die SG Solingen gewinnt durch ein 5:3 gegen den SV Griesheim die deutsche Meisterschaft 2015/16. Nach einem dramatischen Kampfverlauf sicherten die Holländer Jan Smeets und Robin van Kampen durch ihre Siege den Klingenstädtern den 12. Titel der Vereinsgeschichte. Gleichzeitig beendete Solingen die 10-jährige Dominanz der OSG Baden-Baden in der SBL. Baden-Baden landete auf Platz zwei, Werder Bremen auf Platz drei. Griesheim, München und Norderstedt müssen nach jetzigem Stand der Dinge den Gang in die zweiten Ligen antreten. Wir fassen die Höhepunkte des Saisonfinales an den Spielorten Solingen, Mülheim, Bremen und Meißen zusammen.