Direkt zum Inhalt

Speyer-Schwegenheim zurück in der Schachbundesliga

Neben dem FC Bayern München aus dem Osten und Neuling SV Lingen aus dem Norden hat am vergangenen Wochenende auch die SG Speyer-Schwegenheim aus dem Süden den direkten Wiederaufstieg in die Schachbundesliga geschafft. Lediglich die Königsjäger aus dem Westen müssen noch nachsitzen, da dort keine Doppelrunden gespielt werden. Hier wird der Meister in der letzten Runde im Fernduell der Aachener Stadtrivalen SV und DJK Aufwärts II ermittelt.

Foto vlnr.: FM Denis Mager, IM Miklos Nemeth, Mannschaftsführer Richard Sommer, IM Gabor Kovacs, GM Luca Shytaj, Pascal Flierl, GM Toms Kantans, GM Arturs Neiksans, GM Adam Horvath.

Auch nach dieser Entscheidung wird die SG Speyer-Schwegenheim die einzige Mannschaft sein, die verlustpunktfrei in die SBL aufsteigt. Der Grundstein dafür wurde Ende Februar bei der Doppelrunde in Emmendingen gelegt, wo nicht nur der ersatzgeschwächte Aufstiegsfavorit SC Emmendingen, sondern auch mit der zweiten Vertretung des OSC Baden-Baden ein weiterer direkter Verfolger klar besiegt werden konnte.

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte der Webseite der SG Speyer-Schwegenheim

Nation
LAT
Titel
GM
Elo
2570
DWZ
2537
Punkte
4.5
Partien
8
Nation
HUN
Titel
GM
Elo
2495
DWZ
2516
Punkte
1.5
Partien
2
Nation
LAT
Titel
GM
Elo
2494
DWZ
2463
Punkte
3.5
Partien
9
Nation
HUN
Titel
IM
Elo
2468
DWZ
2445
Punkte
4
Partien
6
Nation
ITA
Titel
GM
Elo
2460
DWZ
2436
Punkte
2.5
Partien
8
Nation
HUN
Titel
IM
Elo
2455
DWZ
2458
Punkte
3
Partien
6
Nation
GER
Titel
FM
Elo
2280
DWZ
2244
Punkte
0.5
Partien
5
Nation
GER
Titel
Elo
2211
DWZ
2165
Punkte
0.5
Partien
5

Weitere Artikel